Herzlich Willkommen auf der Homepage von UH KN!

Besten Dank an alle teilnehmenden Mannschaften des 2. Raiffeisen Unihockey-Cups am 28. Juni 2014.

Raiffeisen Unihockey-Cup

Der zweite Raiffeisen Unihockey-Cup in der MZH Kestenholz war mit total 22 teilnehmenden Mannschaften ein voller Erfolg. Wir gratulieren dem “Team Fisch” zum 1. Rang in der Kategorie Aktiv und dem Team “Ohni S’Desi” (Bild oben) zum Sieg im Finale über “Die Gringoos” (Bild unten) in der Kategorie Plausch.

IMG_3849_klein

IMG_3846_klein

An dieser Stelle möchten wir uns nochmals ganz herzlich bei unserem Turniersponsor, der Raiffeisenbank Oberes Gäu-Aare bedanken!!!

9. Meisterschaftsrunde 2. Mannschaft

Zum letzten Mal in dieser Saison finden wir uns zur Runde, diesmal in Biberist, ein und das Ziel ist klar: Wir wollen einen gelungenen Abschluss und vier Punkte mit nach Hause nehmen!

Unser erster Gegner heisst Unihockey Matzendorf, die sich auf dem zweiten Rang befinden. Obwohl wir eigentlich ohne jeglichen Druck aufspielen konnten, lief die erste Halbzeit überhaupt nicht zu unseren Gunsten. Aufgrund einer desolaten Defensivleistung lagen wir bereits zur Pause mit 3:0 im Rückstand, dementsprechend fiel auch die Pausenansprache aus.
Nach dem Seitenwechsel war die Mannschaft wie ausgewechselt und so gelang durch Tore von Matthias Uebelhard, Pascal Felder und Martin Uebelhard der Ausgleich. Der weitere Spielverlauf war ein Hin und Her zwischen Führungs- und Ausgleichtoren. Als Patrick Häfeli, in den letzten zwei Minuten zum 6:5 einnetzen konnte, sah man den Sieg schon kommen. Jedoch machte uns Matzendorf einen Strich durch die Rechnung und gleichte zum erneuten Unentschieden aus. Doch die Leistungssteigerung der Mannschaft in der zweiten Halbzeit blieb nicht unbezahlt und so konnte Patrick Häfeli, der eine halbe Minute vor Abpfiff zu einem Solo ansetzte, zum 7:6 treffen und damit zum Schlussstand.

Die ersten zwei Punkte waren nach einem nervenaufreibenden Spiel eingefahren und wir wollten gegen Günsberg die nächsten zwei holen. Das letzte Spiel der Saison lief Unihockey Kestenholz-Niederbuchsiten um einiges besser als das Erste. Durch Tore von Matthias Jäggi, David Horath, Martin Uebelhard und Matthias Uebelhard konnten wir mit einem 4:2 den zweiten Sieg feiern.

Nach zwei starken Spielen fährt die zweite Mannschaft mit vier Punkten im Gepäck und nach einem kleinen Zwischenstopp im  Cindy’s Diner nach Hause. Die abgelaufene Spielzeit hat Hoffnungen für die kommende Saison gemacht und wir freuen uns schon jetzt, diese wieder in Anspruch zu nehmen.

Line-Up

  1. Linie:Matthias Uebelhard, Horath, Müller, M.Bürgi
  2. Linie: Felder, Ackermann, Jäggi, M.Perriard
  3. Linie: Martin Uebelhard, Patrick Häfeli, Erni

Tor: Flury

UH Kestenholz-Niederbuchsiten – UH Matzendorf 7:6 

1:3 Matthias Uebelhard (Horath), 2:3 Felder, 3:3 Martin Uebelhard (Erni), 4:3 Felder (Flury), 5:4 Horath (Ackermann), 6:5 Patrick Häfeli (Felder), 7:6 Patrick Häfeli

UH Kestenholz-Niederbuchsiten – UHC Günsberg United II 4:2

1:0 Jäggi (Ackermann), 2:0 Horath, 3:1 Martin Uebelhard (Patrick Häfeli), 4:2 M. Perriard (Horath)

Vertrag mit Axanova verlängert!

UH Kestenholz-Niederbuchsiten freut sich, dass der Vertrag mit Axanova um ein weiteres Jahr verlängert werden konnte!

Unbenannt

8. Meisterschaftsrunde 1. Mannschaft

Nachdem auch die letzten die Turnhalle in Kaiseraugst gefunden hatten, wurde das erste Spiel gegen UHC Günsberg an diesem Sonntag pünktlich angepfiffen. Die ersten Minuten verliefen eher ruhig, fand UH KN immer besser ins Spiel. So konnten Bobst und Ryser noch vor der Pause zur 3:0 Führung einnetzen.
Nach der Pause fühlte man sich doch zu sicher und deckte an der Mittellinie zu wenig gut. Dadurch erwischte Günsberg Studer durch zwei Weitschüsse und konnte zum 3:2 aufschliessen. Das Time-out von Flury weckte das Team wieder auf. Man konnte anschliessend die Führung auf 7:2 erhöhen. Doch erneut war der Druck im Mittelfeld nicht genug und Günsberg konnte 3 weitere Weitschüsse verwerten, ohne die gegnerische Hälfte zu berühren. Dem Ausgleich nahe standen nun 4 Feldspieler von UHC Günsberg auf dem Feld. Kurz vor Ende des Spiels landet der Ball nach einem Block direkt auf der Kelle von Leuenberger, der zum Schlussresultat von 8:5 verwerten kann.

Das zweite Spiel gegen TV Aeschi musste man unbedingt gewinnen, wollte man den Aufstieg noch nicht ganz vergessen. Die ersten Minuten verliefen zugunsten von UH KN. Die Führung von 2:1 konnte jedoch nicht lange gehalten werden.
TV Aeschi fand immer besser ins Spiel. Durch gezieltes Verzögern hinter dem eigenen Tor wurde dem Spiel jegliches Tempo genommen. Dadurch viel UH NK aus dem Rhythmus und konnte keine weiteren Torchancen erarbeiten.
Durch sehr viel Pech konnte der Gegner 3 weitere Tore erzielen, was 3 Minuten vor Schluss zu einem 2:4 Zwischenstand resultierte. Auch der Anschlusstreffer kurz vor dem Ende durch Hauri konnte die Niederlage nicht mehr verhindern.
Durch die Niederlage ist der Abstand in der Tabelle auf die Spitze weiter gewachsen und ein Aufstieg ist leider nicht mehr möglich.

Line-Up

  1. Linie: Rudolf von Rohr(C), M. Uebelhard, P. Häfeli
  2. Linie: Hauri, Leuenberger, Bobst, Wiemann
  3. Linie: Horath, F. von Arx, Ryser

Tor            Studer

UHC Günsberg – Unihockey Kestenholz-Niederbuchsiten  5:8

1:0 Bobst (Hauri); 2:0 Bobst (Wiemann); 3:0 Ryser (F. von Arx); 4:2 Rudolf von Rohr (P. Häfeli); 5:2 Leuenberger (Bobst); 6:2 Ryser (Horath); 7:2 Ryser (F. von Arx); 8:5 Leuenberger

Strafen:

1 x 2 Minuten gegen Bobst (wiederholtes Vergehen)

TV Aeschi – Unihockey Kestenholz-Niederbuchsiten 4:3

1:0 M. Uebelhard (Rudolf von Rohr); 2:1 Ryser (Horath); 3:4 Hauri (Rudolf von Rohr)

Strafen:

keine

86c46da279a68661aaf8457811016522

 

8. Meisterschaftsrunde 2. Mannschaft

Heute steht bereits die Achte und somit die zweitletzte Meisterschaftsrunde für die 2. Mannschaft des UHKN in der Saison 2013/14 an. Dank einer bisher fantastischen Rückrunde grüsst die 2. Mannschaft momentan vom 3. Tabellenplatz. Aus möglichen 12 Punkten aus der Rückrunde wurden 10 Punkte geholt, wobei die letzte Niederlage auf den 24. November 2013 zurückzuführen ist. Sind wir also gespannt ob dieser Aufwärtstrend beibehalten werden kann. Realistisch gesehen wird für UHKN die Tabellenspitze unerreichbar bleiben, aber bekanntlich hat der Sport eigene Gesetze.

Die heutige Meisterschaftsrunde findet im Mitteldorf in Derendingen statt. Die beiden heutigen Spiele werden mit einem stark reduzierten Kader bestritten. Ferien, Verletzungen oder andere Engagements sind nur einige Gründe dafür. Trotzdem lautet das Ziel mindestens 3 Punkte einzufahren.

Im Nachmittagsspiel heisst der Gegner Biberist Aktiv II. Der Start gelingt gut und der UHKN geht mit 1:0 in Führung. Plötzlich fällt der Ausgleichstreffer und es geht ein Ruck durch die Mannschaft, denn anschliessend wird der Druck auf das gegnerische Tor deutlich erhöht. Somit resultiert zur Pause eine verdiente 3:1 Führung für den UHKN. Nach der Pause jedoch gleich der nächste Dämpfer mit dem Anschlusstreffer von Biberist. Durch die gewonnene Erfahrung aus den letzten Spielen ist jedem Spieler klar, dass dieses Spiel kein Selbstläufer wird und somit wird die Konzentration hochgehalten. Dies zahlt sich wenige Minuten später aus. Gleich ein Doppelschlag des UHKN durch Uebelhard und Häfeli. Somit hatte man also für die letzten rund 15 Minuten einen 3-Torevorsprung zu verwalten. Dies gelang nach Wunsch und Müller konnte kurz vor Abpfiff sogar noch zum 6:2 einnetzen. Das Endresultat fällt mit 6:2 deutlich und verdient für den UHKN aus.

Jetzt ist rund eine Stunde Pause zur Erholung und Konzentration auf das Vorabendspiel angesagt. Danach wartet der Tabellenerste, nämlich der STV Murgenthal III, auf uns. Interimsheadcouch Häfeli macht die gesamte Mannschaft nochmals darauf aufmerksam, dass eine saubere Defensivarbeit und schnelle ideenreiche Angriffe, gegen diese durch sehr gute Spieler gespickte Mannschaft, zum Erfolg führen könne.

Die ersten paar Minuten sind vielversprechend und Hauri trifft auf Pass von Ackermann zur zwischenzeitlichen Führung. Danach werden die Gegner aber stärker und die Gäuer laufen teilweise dem Ball nur noch hinterher. Offensivaktionen werden Mangelware und so ist es nicht verwunderlich, dass der Pausenstand aus Sicht des UHKN 1:4 beträgt. Nach der Pause ist eine sehr deutliche Leistungssteigerung auf der Seite der Gäuer zu erkennen und so können die Murgenthaler in ihre Hälfte zurück gedrängt und mit Abwehrarbeit beschäftigt werden. Nach rund 30 Minuten Spielzeit beträgt das Resultat 2:5, dank Häfeli konnte ein zweites Tor erzielt werden. Nun konnte man nichts mehr verlieren und warf alles nach vorne, was zu unzähligen, leider ungenutzten, Chancen führte. Durch die Öffnung der Abwehr erzielten die Gegner kurz vor Schluss noch das 2:6. Die Spieler des UHKN können sich absolut keinen Vorwurf machen, es wurde bis zur letzten Sekunde gekämpft und der STV Murgenthal III war schlicht und einfach zu stark. Gratulation an dieser Stelle!

In der Abrechnung schreibt der UHKN heute also 2 Punkte, womit man aber angesichts der Spielverläufe durchaus zufrieden sein darf. Dank den 2 Punkten liegt Unihockey Kestenholz-Niederbuchsiten mit 19 Punkten auf Platz 4 in der Tabelle. Weiter geht es mit dem Saisonabschluss am 16. März in Biberist.

Line-Up

  1. Linie: P. Häfeli, M. Uebelhard, M. Müller
  2. Linie: T. Hauri, P. Felder, J. Ackermann
  3. Linie: M. Uebelhard, M. Perriard, R. Erni

Tor: M. Hürlimann

Unihockey Kestenholz-Niederbuchsiten – Biberist Aktiv II 6:2 (3:1)

1:1 M. Perriard (R. Erni), 2:1 M. Uebelhard, 3:1 P. Felder, 4:2 M. Uebelhard (R. Erni), 5:2 P. Häfeli (M. Uebelhard), 6:2 M. Müller

Unihockey Kestenholz-Niederbuchsiten – STV Murgenthal III 2:6 (1:4)

1:0 T. Hauri (J. Ackermann), 2:4 P. Häfeli

6. Meisterschaftsrunde 1. Mannschaft

In Bellach standen wichtige Spiele auf dem Programm. Musste man doch wiederum beide Partien gewinnen um die Chance auf den Aufstieg zu bewahren. UH Langenthal Aarwangen und UHC Vikings Grenchen hiessen die Gegner an diesem verregneten Sonntag. Bereits um neun Uhr stand die Begegnung gegen ULA auf dem Programm.

Obwohl man in der Hinrunde einen Kantersieg einfahren konnte, stieg man nicht übermütig in die erste Partie. Spiele um diese Uhrzeit waren noch immer schwer zu spielen. Der Start gelang jedoch optimal und man konnte rasch in Führung gehen. Die Offensive verrichtete ihre Arbeit gut und auch in der Defensive erledigte man die Pflicht. Schlussendlich konnte man verdient und ungefährdet mit 15:4 gewinnen.

Die Vikings aus Grenchen kannte man noch von der letzten Runde. Man hatte ein hartes und umkämpftes Spiel in Erinnerung und war somit gewarnt. Auch diese zwei Punkte waren Pflicht, wollte man weiterhin um den Aufstieg mitreden. Vorallem die Defensive arbeitete in der erste Hälfte und bis Mitte der zweiten Hälfte hervorragend. In der Offensive konnte man die wenigen Chancen ebenfalls in Zählbares ummünzen und somit waren auch die zweiten wichtigen Punkte im Trockenen.

Herzlichen Dank den ernet zahlreich mitgereisten Fans für die Unterstützung!

Unihockey Langenthal-Aarwangen vs. UH Kestenholz-Niederbuchsiten 4:15

1:0 Rudolf von Rohr (K. von Arx); 2:0 Rudolf von Rohr (K. von Arx); 3:0 Grütter (Horath); 4:0 Rudolf von Rohr (K. von Arx); 5:1 F. von Arx (Horath); 6:1 Wiemann (Bobst); 7:2 Hauri; 8:2 F. von Arx (Grütter); 9:3 F. von Arx (Grütter); 10:3 K. von Arx (Rudolf von Rohr); 11:3 Grütter (F. von Arx); 12:3 K. von Arx (Rudolf von Rohr); 13:4 F. von Arx; 14:4 Horath; 15:4 Rudolf von Rohr (K. von Arx)

Line up:

Tor:                Studer

Linie 1:          F. Bürgi, D. Perriard, Rudolf von Rohr (C), K. von Arx

Linie 2:          Bobst, Hauri, Leuenberg, Wiemann

Linie 3:          Horath, Grütter, F. von Arx

 

UH Kestenholz-Niederbuchsiten vs. UHC Vikings Grenchen 6:3

1:0 Horath; 2:0 Rudolf von Rohr (Horath); 3:0 Horath (F. von Arx); 4:0 K. von Arx (D. Perriard); 5:0 K. von Arx; 6:1 F. von Arx

Line up:

Tor:                Studer

Linie 1:          F. Bürgi, D. Perriard, Rudolf von Rohr (C), K. von Arx

Linie 2:          Bobst, Hauri, Leuenberg, Wiemann

Linie 3:          Horath, Grütter, F. von Arx

Strafen: Leuenberger, Perriard (je 2 Min.)

7. Meisterschaftsrunde 2. Mannschaft

Wir schreiben den 2. Februar 2014, einen nebligen, kalten und unfreundlichen Sonntagmorgen. Normalerweise würde man sich bei solchen Verhältnissen nicht aus dem Haus wagen, doch heute könnte es sich bezahlt machen, denn es könnte zum Glückstag des UH-KN werden. Es stehen gleich beide Herrenmannschaften mit je zwei Spielen im Einsatz. Wir sind also gespannt.

Die 2. Mannschaft versammelt sich pünktlich in Niederbuchsiten. Trotz den müden Gesichtern ist die Vorfreude und Motivation nicht zu übersehen. Unsere heutigen Gegner heissen „TSV Unihockey Deitingen III“ sowie „Unihockey Lohn II“. Deitingen belegt momentan den letzten Tabellenplatz und Lohn liegt mit 2 Punkten Vorsprung einen Rang vor Unihockey Kestenholz-Niederbuchsiten. Es ist einiges möglich heute. Die 7. Runde findet im Guldenthal, genauer im Brühl in Mümliswil, statt.

Nach dem üblichen Warm-up startet das erste Spiel gegen TSV Unihockey Deitingen III pünktlich um 09.00 Uhr. Die Mannschaftsaufstellung musste von Interimscoach Phillip Häfeli leicht angepasst werden gegenüber den letzten Spielen. Verletzungsbedingt fehlten Phillip Häfeli, Pascal Felder und Thomas Hauri, sowie David Horath, welcher in der 1. Mannschaft zum Einsatz kam. Bereits nach wenigen Minuten liegt UH-KN 0:1 zurück. Postwendend gleicht Ackermann aus. Danach fallen die Tore abwechslungsweise bis zum 3:3. UH-KN konnte noch vor der Halbzeitpause mit einem Tor in Führung gehen. Nach der Pause ist das Team aus dem Gäu deutlich stärker, besonders Müller und so steht schon nach kurzer Zeit 7:3 für UH-KN. Durch zwei Konter kann das Team aus Deitingen noch auf 7:5 verkürzen, wobei es auch bis zum Schluss bleibt.

Nun bleiben uns zur Erholung rund zwei Stunden, denn um 11.45 Uhr wartet Unihockey Lohn auf die Gäuer. Headcoach Häfeli belässt die Aufstellung aus dem ersten Match. Das Spiel beginnt wieder mit einem Rückschlag für UH-KN. Der Ausgleich lässt jedoch nicht lange auf sich warten und so steht bereits nach wenigen gespielten Minuten 1:1. Das Spiel wird ruhiger und die Mannschaften halten sich an eine Defensivtaktik fest. Torschüsse werden rar und so bleibt das Unentschieden bis zur Halbzeitpause bestehen. Headcoach Häfeli erwähnt in der Pausenansprache, dass für die Mannschaft mehr möglich ist. Kann die Mannschaft das umsetzen?
Die Antwort lautet ja! Patrick Häfeli trifft zur erstmaligen Führung in diesem Spiel. Der weitere Spielverlauf ist günstig für UK-HN, das Team aus Lohn holt innert kürzester Zeit zwei Strafen und so kann der Vorsprung auf 5:2 ausgebaut werden. Zum Schluss setzt Unihockey Lohn alles auf eine Karte und spielten ohne Torwart. So kann Martin Uebelhard locker zum Schlussergebnis von 6:2 einschieben. Speziell hervorzuheben ist die 3. Linie. Manuel Bürgi ist im zweiten Spiel an 5 und Patrick Häfeli an 3 Toren für UH-KN beteiligt.

Nach Abpfiff ereilt uns auch sogleich die Meldung der ersten Mannschaft, welche ebenfalls erfolgreich war und 4 Punkte nachhause bringt. Ein erfolgreiches Wochenende für Unihockey Kestenholz-Niederbuchsiten ohne Punkteverlust. Für die 2. Mannschaft geht es am 23. Februar weiter und wir hoffen, dass die Leistungen so lange konserviert werden können.

Line-up:
Tor: M. Hürlimann
1. Linie: David Flury, Mirco Müller, Matias Uebelhard, Pascal Grecchi
2. Linie: Raffael Erni, Michael Perriard, Matthias Jäggi, Joël Ackermann
3. Linie: Manuel Bürgi, Patrick Häfeli, Martin Uebelhard

Unihockey Kestenholz-Niederbuchsiten – Unihockey Deitingen III 7:5

1:1 Ackermann, 2:2 Martin Uebelhard (Patrick Häfeli), 3:2 Müller (Matias Uebelhard), 4:3 Patrick Häfeli (Martin Uebelhard), 5:3 Müller (Pascal Grecchi), 6:3 Perriard (Ackermann), 7:3 Müller (Flury)

Unihockey Kestenholz-Niederbuchsiten – Unihockey Lohn II 6:2

1:1 Bürgi (Patrick Häfeli), 2:2 Patrick Häfeli (Bürgi), 3:2 Patrick Häfeli (Bürgi), 4:2 Bürgi, 5:2 Erni (Ackermann), 6:2 Martin Uebelhard (Bürgi)

5. Meisterschaftsrunde 1. Mannschaft

Die 1. Mannschaft startete fulminant ins 2014 und feierte die Siege vier und fünf in Serie. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten gegen die Vikings aus Grenchen endete das Spiel mit einem klaren 10:4 Vollerfolg für die Gäuer. Im zweiten Spiel besiegte man in einem dramatischen Spiel den UH Rüttenen mit 7:5.

Dank den zwei Siegen übernahm UH Kestenholz-Niederbuchsiten den zweiten Tabellenrang. Weiter geht’s am 02. Februar 2014 in Bellach gegen Unihockey Langenthal Aarwangen und den UHC Vikings Grenchen.

Wir freuen uns auf tatkräftige Unterstützung!

UHC Vikings Grenchen vs. UH Kestenholz-Niederbuchsiten 4:10 (1:3)

1:0 Hauri (Bobst); 2:0 K. von Arx (P. Häfeli); 3:0 K. von Arx (P. Häfeli); 4:1 Wiemann (Hauri); 5:1 K. von Arx (P. Häfeli); 6:1 Ryser (Horath); 7:1 Ryser; 8:1 P. Häfeli (K. von Arx); 9:1 K. von Arx; 10:4 Grütter (Ryser)

Strafen:
3 x 2 Minuten gegen Hauri, P. Häfeli, Horath (alle Stockschlag)

Line up:

Tor:                 Studer

Linie 1:          P. Häfeli, F. von Arx, K. von Arx (C)

Linie 2:          Bobst, Hauri, Wiemann

Linie 3:          Ph. Häfeli, Horath, Ryser, Grütter

Bemerkungen: Keine

 

UH Kestenholz-Niederbuchsiten vs. UH Rüttenen 7:5 (2:1)

1:0 Bobst; 2:0 K. von Arx (P. Häfeli); 3:4 Grütter; 4:4 K. von Arx; 5:4 P. Häfeli (K. von Arx); 6:5 K. von Arx (Ph. Häfeli); 7:5 P. Häfeli

Strafen:

1×2 Minuten gegen Hauri (Stockschlag)

Line up:

Tor:                 Studer

Linie 1:          P. Häfeli, F. von Arx, K. von Arx (C)

Linie 2:          Bobst, Hauri, Wiemann

Linie 3:          Ph. Häfeli, Horath, Ryser, Grütter

Bemerkungen: Keine

6. Meisterschaftsrunde 2. Mannschaft

Um 8.30 Uhr in der Früh durften wir uns zur ersten Runde im neuen Jahr einfinden. Natürlich wollte die zweite Mannschaft zum Auftakt ins neue Jahr vier Punkte einfahren, auch wenn mit Mümliswil gleich ein schwieriges Derby vor der Türe stand.

Das Hinspiel gegen Mümliswil endete nach einem hart umkämpften Spiel 4:4 unentschieden, diesmal wollte man das bessere Ende für sich haben und das sah am Anfang ziemlich gut aus, als David Horath und Manuel Bürgi zur zwischenzeitlichen 2:0 Führung einnetzten. Dieses Polster währte leider nicht lange und dem UH Mümliswil gelang der Ausgleich. Kurz vor der Pause erzielte Patrick Häfeli nach einem Zuspiel von Martin Uebelhard den 3:2-Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel konnte der UH Mümliswil erneut ausgleichen, ehe Joël Ackermann, von Thomas Hauri in Szene gesetzt, zum 4:3 traf. Als der UH Kestenholz-Niederbuchsiten ein weiteres Mal den Ausgleich hinnehmen musste, gelang es Patrick Häfeli das 5:4 zu erzielen. Jedoch wollte das Glück nicht auf Seite der Gäuer sein und so kassierte unsere Mannschaft, nach mehr oder weniger nötigen Strafen, das 5:5 und damit den Schlussstand. Trotz einer viermaligen Führung konnten wir leider keine zwei Punkte aus diesem Derby mit nach Hause bringen, schade! Aber es wartete ja noch ein zweiter Gegner auf uns…

Und das waren die Waschbären “Racoons” aus Herzogenbuchsee.
Man versuchte, den Schwung aus dem ersten Spiel in die zweite Begegnung mitzunehmen, was von Anfang an sehr gut gelang. Schon in der ersten Halbzeit führte man durch Treffer von Martin Uebelhard, Michael Perriard und Patrick Häfeli  3:0, bevor wir den ersten Treffer einstecken mussten. Durch das Gegentor liessen wir uns aber nicht beirren und versuchten weiterhin, dem Gegner unser Spiel aufzudrücken. So gelang Joël Ackermann sein zweites Tor am heutigen Tag und die Mannschaften gingen mit einem Spielstand von 4:1 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel spielten wir weiter, wie wir aufgehört haben und Patrick Häfeli traf zum 5:1. Den Schlusspunkt setzte Raphael Erni mit dem 6:2.

Dank einer starken Mannschaftsleistung und einem kleinen Abstecher an die ebenfalls erfreuliche Runde von der ersten Mannschaft kehrten wir mit verdienten drei Punkten nach Hause zurück.
Weiter gehts am 2. Februar in Mümliswil, wo uns der heutige Gastgeber, Unihockey Lohn, und der TSV Unihockey Deitingen erwarten.

Line Up:

Tor: Hürlimann
Linie 1: Matias Uebelhard, Ph. Häfeli, Horath, M. Perriard
Linie 2: Felder, Ackermann, T. Hauri, Jäggi
Linie 3: Martin Uebelhard, Pa. Häfeli, M. Bürgi, Erni

Unihockey Mümliswil III vs. UH Kestenholz – Niederbuchsiten 5:5

1:0 Horath, 2:0 M. Bürgi, 3:2 Pa. Häfeli (Martin Uebelhard), 4:3 Ackermann (T. Hauri), 5:4 Pa. Häfeli (Ackermann)

UH Kestenholz – Niederbuchsiten vs. Racoons Herzogenbuchsee 6:2

1:0 Martin Uebelhard (Erni), 2:0 M. Perriard Matias Uebelhard), 3:0 Pa. Häfeli (Horath), 4:1 Ackermann (Pa. Häfeli), 5:1 Pa. Häfeli, 6:2 Erni